10% Extra-Rabatt auf Alles im Sale! Code: “SALE10” Jetzt sparen!

Novak Djokovic

6 Artikel
Sortieren nach:
Filtern
Tennisbekleidung (1 Artikel)
Sofort verfügbare Größen:
Tennissaiten (2 Artikel)
-35%
HEAD
Monofil
20,00 € 12,95 €

Weitere Varianten

Sofort verfügbare Größen:
-33%
HEAD
Monofil
200,00 € 134,95 €

Weitere Varianten

Sofort verfügbare Größen:
Tennisschuhe (2 Artikel)
Neu
Asics
Allcourtschuh
180,00 € 159,95 €
Sofort verfügbare Größen:
Asics
Allcourtschuh
180,00 € 159,95 €
Sofort verfügbare Größen:
Tennistaschen (1 Artikel)

Novak Djokovic: Der Ausnahmekönner aus Serbien 

Novak Djokovic gehört ohne Wenn und Aber zu den größten Tennisstars seiner Generation. Der serbische Ausnahmespieler konnte alle vier Grand-Slam-Turniere gewinnen, teilweise sogar mehrfach, und grüßte schon unzählige Wochen vom ersten Platz der Weltrangliste. Darüber hinaus sorgt Djokovic mit seinen spaßigen Aktionen auf und neben dem Platz regelmäßig für Begeisterung und Unterhaltung. Seine emotionalen Auftritte sorgen aber auch dafür, dass der Serbe hin und wieder in etwas unliebsame Schlagzeilen gerät. Fest steht: Langweilig wird es rund um Djokovic garantiert nicht. Und das liegt in erster Linie noch immer an seinen zahlreichen sportlichen Erfolgen.

Schon früh außer Haus: Die ersten Karriereschritte von „Nole“ 

Aufgewachsen ist Novak Djokovic zusammen mit seinen Eltern und den beiden jüngeren Brüdern in Serbiens Hauptstadt Belgrad. Dort unternahm er im Alter von vier Jahren auch seine ersten Tennisversuche. Mit zwölf Jahren verließ Djokovic die Heimat, um sein Talent weiter zu fördern. Er landete in München, wo er die Tennis-Academy von Nikola Pilic besuchte. Im Jahr 2003 debütierte er schließlich auf der Profi-Tour.

Nur zwei Jahre später erreichte er jeweils als Qualifikant die dritte Runde in Wimbledon und bei den US Open. Dabei konnte er sich überraschenderweise gegen einige höher platzierte Spieler durchsetzen. Von nun an kletterte „Nole“, wie er von seinen Fans genannt wird, unaufhörlich nach oben. Außerdem folgten schon bald die ersten Titel auf der ATP-Tour: In Metz und in Amersfoort konnte er triumphieren. Und im Jahr 2007 erreichte Djokovic schließlich zum ersten Mal in seiner Karriere und als erster serbischer Spieler überhaupt das Finale eines Grand-Slam-Turniers (US Open), das er allerdings recht deutlich gegen Roger Federer unterlag. Übrigens: Zuvor stand er schon bei den French Open sowie in Wimbledon im Halbfinale.

Der Sprung an die Spitze: Djokovics steiler Aufstieg 

Gegen die anderen beiden großen Tennisstars seiner Generation , Rafael Nadal und Roger Federer, hatte Novak Djokovic lange Zeit das Nachsehen. Das sollte sich 2008 ändern. Bei den Australian Open konnte er nicht nur Federer im Halbfinale bezwingen, sondern auch das Endspiel gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga für sich entscheiden . Damit war er der jüngste Titelträger bei den Australian Open überhaupt. Spätestens seit dem Tag gehörte Djokovic zu den allerbesten Spielern der Tour.

Im Juli 2011 erreichte Djokovic dann den nächsten großen Schritt in seiner Karriere: Erstmals stand er ganz oben in der Weltrangliste und konnte somit die großen Rivalen Nadal und Federer verdrängen. Außerdem konnte er in dem Jahr gleich drei Grand-Slam-Titel einheimsen. Neben der Titelverteidigung bei den Australian Open gelang Djokovic auch erstmals der Erfolg in Wimbledon sowie bei den US Open. Und ganz nebenbei konnte der Serbe auch fünf Masters-Erfolge einstreichen. Übrigens: Insgesamt blieb er saisonübergreifend 43 Spiele lang unbesiegt, was die drittlängste Siegesserie in der Geschichte der Open Era bedeutete.

Komplette Grand-Slam-Sammlung und zahlreiche Rekorde 

Die große Titelsammlung des Novak Djokovic machte auch in den kommenden Jahren nicht halt. Im Jahr 2016 gewann er auch endlich die French Open und damit den Grand-Slam-Titel, der noch nicht in seinem Trophäenschrank zu bestaunen war. In den folgenden Jahren begleiteten Djokovic jedoch auch einige Verletzungen, sodass er zwischenzeitlich aus den Top-Positionen der Weltrangliste herausfiel. Mit seinem eisernen Willen kämpfte sich „Nole“ aber stets zurück und brauchte nur wenig Zeit, um wieder sein gewohntes Potenzial abzurufen.

Djokovic konnte zahlreiche weitere Grand-Slam-Titel bejubeln und begeisterte seine Fans dabei mit vielen denkwürdigen Endspielen. So konnte er beispielsweise im längsten Wimbledon-Finale der Geschichte zwei Matchbälle gegen Roger Federer abwehren und nach fast fünf Stunden seinen eigenen Matchball verwandeln. Durch seinen Erfolg bei den Australian Open 2020 gehört Djokovic zum erst zweiten Spieler, der in drei Dekaden einen Grand-Slam-Titel gewinnen konnte. Außerdem ist er der erste Spieler, der die Preisgeld-Grenze von 100 Millionen US-Dollar erreichte.

Alles für den Erfolg: Djokovic feilt auch abseits des Platzes an seiner Leistung 

Der zwischenzeitlich von Boris Becker trainierte Djokovic zählt zu den vielseitigsten Spielern der gesamten ATP-Tour. Kaum einer versteht es gut, sich aus schier aussichtslosen Situationen zu befreien und den Gegner mit seiner Athletik und Ausdauer regelrecht zu zermürben. Djokovic ist darüber hinaus für seinen unbändigen Fleiß bekannt und feilt beispielsweise unaufhörlich an seiner Ernährung, um sich und seinen Körper auch im fortgeschrittenen Tennis-Alter fit zu halten. Sein Hobby führte sogar bereits dazu, dass Djokovic einen Ernährungsratgeber veröffentlichte und sich heute Besitzer einer Restaurantkette nennen darf. Im Sommer 2014 heiratete Novak Djokovic seine Jugendliebe Jelena Ristic, die heute seine Frau ist und mit der er bereits auch Kinder bekommen hat. Einige private Einblicke erlaubt Djokovic auf seinem Instagram-Kanal.

Tennismode von Novak Djokovic online bestellen 

Mit seinem großen Repertoire an Schlägen sowie seiner Einstellung zum Tennis ist Novak Djokovic bei Freizeit- und Amateur-Spielern ein echtes Idol. Um den großen Fußstapfen einmal ganz nahe zu kommen, können sich Tennisspieler im Online-Shop von Tennis-Point mit hochwertigem Equipment ausrüsten. Sichere dir beispielsweise die Tennisbekleidung von Lacoste, die Djokovic seit vielen Jahren begleitet. Daneben findest du auch die von „Nole“ verwendeten Tennisschläger von HEAD sowie die Tennisschuhe von Asics, in denen er über den Platz fegt. Entdecke auch die anderen Profis der Tennisszene und ihre Marken bei Tennis-Point und bestelle deine Ausrüstung online.