10% Extra-Rabatt auf alles von Nike! Code: “NIKE10” Jetzt sparen!
Brand Shop

Tennis spielen wie die Profis – mit Yonex

Yonex Brand Shop: Alles für den Tennissport
Wenn du einen guten Tennisschläger und anderes Zubehör brauchst, dann such nicht weiter! Der Name Yonex steht in der Tennis-Welt für einige der besten Schläger der Welt. Yonex wurde bereits im Jahre 1946 von Minoru Yoneyama gegründet und stellte ursprünglich Holzschwimmer für Fischernetze her. Erst im Jahr 1957 begann Yonex mit der Herstellung von Sportzubehör. Später, als das Unternehmen dann im Jahr 1969 Aluminiumschläger herzustellen begann, entdeckte man, dass die gleiche Art von Technologie, die für Schwimmer verwendet wurde, auch auf die Yonex Tennisschläger angewendet werden konnte, die im Jahr 1971 eingeführt wurden. Yonex hat seinen Hauptsitz in Tokio, Japan. Die eigene Produktionsstätte befindet sich in Niigata.

Der Yonex Tennis Shop bietet nicht nur Schläger, sondern auch verschiedene andere Accessoires für den Tennissport an, mit denen du immer am Ball bleibst – von hochwertigen Yonex Tennistaschen bis hin zu top-modischen Yonex Tennisschuhen.

Hier findest du alle gewünschten Yonex Produkte an einem Ort!

Was macht Yonex so einzigartig?

Im Jahr 1992 führte Yonex einen Badmintonschläger, den renommierten Isometric 500, ein. Yonex ist für seine japanische Perfektion in der Produktherstellung bekannt. Als japanischer Hersteller produziert Yonex nicht nur Tennis- sondern auch anderes Sportzubehör, wie etwa für Badminton, Golf und andere Sportarten. Die Marke Yonex hat ihren ganz eigenen Stil, der sich in der von ihr produzierten Yonex Kleidung, den Yonex Schuhen, Yonex Taschen und sogar den von ihr hergestellten Yonex Federbällen widerspiegelt. Yonex ist stolzer Ausstatter verschiedener nationaler Badminton-Verbände auf der ganzen Welt. Über 80 Prozent der Wettbewerbsspieler benutzen Schläger von Yonex und machen die Marke Yonex damit besonders bei Profis sehr beliebt. Im Tennis hat diese Marke es geschafft, durch ihre Qualität und die perfekten Produkte einen riesigen Markt für sich zu erobern.

Erfolg auf dem Center Court: Outfit & Racket von Yonex

Hol Dir Yonex Tennisprodukte

Wir bei Tennis-Point bieten dir eine Vielzahl von Yonex Schlägern und zahlreiche andere Tennisartikel von Yonex. Es spielt keine Rolle, ob du ein Anfänger bist oder bereits ein Profi auf der Suche nach einem neuen Schläger – wir haben die perfekte Auswahl für alle Spieler. Hol’ dir deinen Tennisschläger von Yonex und das passende Zubehör noch heute.

Yonex HISTORY

Der eine Motor
1946, kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, begann Yonex als Yoneyama Company, Ltd., gegründet von Minoru Yoneyama, einem Hersteller von Holzschwimmern für Fischernetze. Das Holzgeschäft von Yoneyama wuchs schnell, bis moderne Entwicklungen - insbesondere Kunststoffschwimmer - das Unternehmen aus dem Geschäft drängten. Aus Frustration darüber, von der fortschreitenden Technologie verdrängt zu werden, schwor er sich, niemals technologisch zurückzubleiben, und verpflichtete sich zu ständiger Innovation in zukünftigen Unternehmungen.
Die Herstellung von Holzschlägern
Auf der Grundlage seiner Stärken in der Holzverarbeitung begann das Unternehmen Yoneyama 1957 als Erstausrüster für die Schlägermarke Sanbata mit der Herstellung von Badmintonschlägern. Heute stellt Yonex seine eigenen Tennisschläger, Golfschläger, Snowboards, Rennräder, Tennis- und Badmintonsaiten und vieles mehr her. Im Laufe der Jahre hat Yonex gelernt, dass "die schwierigsten Situationen die größten Chancen schaffen" - und dieser Geist setzt sich in seiner Mission fort, die Welt mit Sport durch qualitativ hochwertige Produkte zu bereichern.
Der erste Yoneyama-Schläger
Mit dem Konkurs von Sanbata im Jahr 1961 und dem Brand der Produktionszentrale von Yoneyama im Jahr 1963 wurden die 1960er Jahre zu einer echten Bewährungsprobe für den Geist, in schwierigen Situationen Chancen zu schaffen. Trotz dieser Rückschläge gründete Yoneyama die Yoneyama Sports Co., Ltd. zur Herstellung von Schlägern der Marke Yoneyama, baute die Fabrik in drei Tagen wieder auf und expandierte in diesem entscheidenden Jahrzehnt in die Vereinigten Staaten und nach Europa.

1965 öffnete die Fabrik in Tokio ihre Türen für die Herstellung von Federbällen - heute ist Yonex der offizielle Turnierschläger aller großen Veranstaltungen der Badminton World Federation (BWF) sowie der Olympischen Spiele seit 1992 in Barcelona.

1968 entwickelte Yonex das weltweit erste "T-Joint", das zu Japans erstem Badmintonschläger aus Aluminium führte. Das "T-Joint" war inspiriert von der Konstruktion eines Gashahns, der Rahmen und Schaft miteinander verband.

1969 expandierte Yonex mit dem Aluminiumschläger T-7000 in die Tennisindustrie.
Strukturelle Grenzen verschieben
Um den weithin beliebten T-7000 zu verbessern, entwickelte Yonex den Oval Pressed Shaft (OPS), der einen stärkeren, stabileren Schläger ermöglichte und im T-7500 eingesetzt wurde.

1973 wird das "YY Yoneyama"-Logo eingeführt und der achtfache (siebenmal in Folge) All England Open Badminton-Champion und Badminton-Ikone Rudy Hartono beginnt, mit Yonex zu spielen.

Im folgenden Jahr begann Yonex mit der Herstellung von Tennisschlägern aus Holz und nahm Tony Roche, den vierzehnfachen australischen Meister, unter Vertrag.

1978 kamen mit dem B-8500 und dem CARBONEX 8 die ersten Badmintonschläger mit einem Gewicht unter 100 g auf den Markt.
Der ikonische, quadratische ISOMETRIC™-Schläger von Yonex wurde erstmals 1980 mit der Einführung des R-1, R-2 und R-3 vorgestellt. Im selben Jahr begannen Billie Jean King und Martina Navratilova, mit Yonex zu spielen.

Das Unternehmen wurde in Yonex Co., Ltd. umbenannt. Durch die Nutzung der Yonex-Graphit-Technologie stieg das Unternehmen in das Golfgeschäft ein.

1983 gewann Navratilova die Australian Open, Wimbledon und US Open sowohl im Einzel als auch im Doppel mit dem meistverkauften Schläger R-22.

1984 wird Yonex zum Titelsponsor des ältesten und prestigeträchtigsten Turniers des Sports, den All England Open Badminton Championships.

1989 führt Yonex in den Vereinigten Staaten den ADX 200 ein, den Widebody-Graphit-Driver, der das Golfspiel verändert. Der ADX 200 wurde mit dem längsten Drive von 412 Yards in das Guinness Buch der Rekorde aufgenommen.
Im Jahr 1990 holte Navratilova ihren 9. Wimbledon-Titel mit dem breiten RQ-180, und 1991 wurde Monica Seles die jüngste Spielerin, die eine Weltranglistenerste wurde.

In Anlehnung an den für Yonex typischen quadratischen Tennisschlägerrahmen wurde 1992 der erste ISOMETRIC™ Badmintonschläger der Geschichte vorgestellt.

1995 begann Yonex mit der Herstellung von Snowboards, um die Grenzen der Graphitinnovation weiter zu verschieben.1996 wurde Martina Hingis im Alter von 15 Jahren zur jüngsten Major-Championesse der Geschichte und setzte ihre legendäre Karriere mit Yonex-Ausrüstung fort.

1998 änderte Yonex sein Logo in das heutige YY Yonex-Logo.

1999 beginnt Yonex mit der Ausrichtung der YONEX Ladies Open, einer Veranstaltung der LPGA Japan Tour (Ladies Professional Golfers' Association of Japan) im Yonex Country Club.
Rekorde brechen
Anfang der 2000er Jahre wurde Lleyton Hewitt die jüngste männliche Weltnummer 1 der Geschichte und gewann zwei große Einzeltitel: Wimbledon und US Open.

Im Jahr 2007 gewinnt Ryo Aono als erster japanischer Snowboarder eine Goldmedaille beim Snowboard-Weltcup in der Halfpipe. Im Laufe seiner Karriere gewinnt er 12 Weltcup-Titel und nimmt an zwei Olympischen Spielen teil.

Im Jahr 2009 wurde Yonex zum längsten Titelsponsor der All England Open Badminton Championships.
Yonex Projekte: Bereicherung der Welt durch Sport
Die Yonex Vamos-J Tenniscampshaben ihren Ursprung in Japan und expandieren weltweit. 2011 begannen sie mitder Förderung leistungsstarker Junioren. Durch einzigartige Programme undLebenserfahrungen will Vamos-J den Tennissport und junge Spieler weltweit fördern.

Die von den größten Badmintonspielern geleitete Initiative „The Legends'Vision“ startete 2015, um das Profil des Sports zu schärfen und die nächsteGeneration von Badmintonspielern zu inspirieren. Angeführt von Taufik Hidayat,Peter Gade, Lin Dan, Lee Chong Wei und Lee Yong Dae touren diese Legenden durchdie Welt, um das Bewusstsein für den Badmintonsport zu schärfen und dieBeteiligung zu erhöhen.

Yonex steigt in zwei neue Geschäftsbereiche ein, Sportfahrräder undWindturbinenblätter in Japan, und baut damit seine Carbon-Graphit-Technologieweiter aus.

Bei den Australian Open 2016 war Yonex die erste japanische Marke, die mit demYonex Stringing Team Bespannungsdienstleistungen für ein großes Tennisturnieranbietet.

Heute genießt Yonex das Vertrauen der Top-Athleten der Welt - ehemalige undaktuelle Weltranglistenerste - und kombiniert weiterhin zeitlose japanischeHandwerkskunst mit modernster Technologie, um den Spielern das nötige Rüstzeugfür ihren Erfolg zu geben.