Es ist so weit! Black Weekend ist endlich da! Jetzt über 1500 Artikel in den Deals.Bis zu -75% sparen!
Tennisbekleidung (12 Artikel)
Sale -33%
Sofort verfügbare Größen:
Sale -49%
Sofort verfügbare Größen:
Sofort verfügbare Größen:
Sofort verfügbare Größen:
Sale -39%
Sofort verfügbare Größen:
Sale -38%
Sofort verfügbare Größen:
Sale -56%
Sofort verfügbare Größen:
Sofort verfügbare Größen:
Sale -45%
Sofort verfügbare Größen:
Sofort verfügbare Größen:
Sofort verfügbare Größen:
Sofort verfügbare Größen:
Tennissaiten (3 Artikel)
-41%
Babolat
Monofil
239,00 € 139,95 €

Weitere Varianten

Sofort verfügbare Größen:
-54%
Babolat
Monofil
34,95 € 15,95 €

Weitere Varianten

Sofort verfügbare Größen:
-63%

Weitere Varianten

Sofort verfügbare Größen:
Tennisschuhe (5 Artikel)
Sofort verfügbare Größen:
Sale -57%
Sofort verfügbare Größen:
Sale -19%
Sofort verfügbare Größen:
Sale -20%
Sofort verfügbare Größen:
Sale -21%
Sofort verfügbare Größen:
Tennisschläger (1 Artikel)
-26%
HEAD
Turnierschläger
210,00 € 154,95 €
Sofort verfügbare Größen:
Griffbänder (1 Artikel)
-51%
HEAD
10,00 € 4,95 €
Tennistaschen (2 Artikel)
Exklusiv
HEAD
79,95 € 64,95 €
Exklusiv bei Tennis-Point
Exklusiv bei Tennis-Point

Jan-Lennard Struff: Tennisprofi mit viel Engagement und Willensstärke

Jan-Lennard Struff, geboren am 25. April 1990 in Warstein im Sauerland, ist seit Jahren einer der erfolgreichsten deutschen Tennisspieler. Er lebt in Warstein und Witten, wurde 2009 Profi und beendete 2014 erstmals eine Saison in den Top 100. Der 1,93 Meter große Struff ist nicht nur dank seiner mitreißenden Matches einer der Lieblingsspieler vieler deutscher Tennisfans, sondern auch weil er Grundwerte wie Ehrlichkeit, Engagement und Bodenständigkeit lebt und vermittelt.

Jan-Lennard Struffs Spitzname lautet „Struffi“. Er begann im Alter von sechs Jahren mit seinen Eltern Dieter und Martina, die beide Tennistrainer sind, Tennis zu spielen. Bis zu seinem zwölften Lebensjahr hat Struff auch Fußball gespielt, aber der Tennissport konnte sich durchsetzen. Laut eigener Aussage war er selbst schon als Kind komplett tennisverrückt und hat sich alle Matches, die im Fernsehen übertragen wurden, angesehen – auch wenn sie schon morgens vor der Schule stattfanden.

Jan-Lennard Struff: ATP-Tour und Davis Cup

Wichtige Meilensteine in seiner Tenniskarriere waren die Erfolge auf der ATP-Tour im Jahr 2014, als er drei Halbfinals erreichte. Beim Turnier in Marseille kam das Aus gegen Jo-Wilfried Tsonga (6:7, 5:7), in München gegen den Italiener Fabio Fognini (3:6, 1:6) und in Metz gegen den späteren Sieger David Goffin (6:7, 3:6). Im Mai 2014 gewann er in Heilbronn seinen ersten Titel auf der Challenger-Tour. Im Endspiel besiegte er damals Marton Fucsovics mit 6:2 und 7:6.

Anfang November 2016 gelang dem Deutschen ein weiterer wichtiger Erfolg, als er bei den BNP Paribas Masters in der zweiten Runde den amtierenden US Open Champion und Weltranglistendritten Stan Wawrinka mit 3:6, 7:6 und 7:6 bezwingen konnte. Damit schlug er erstmals einen Top 20 Spieler und zog in die dritte Runde eines ATP Masters ein.

Beim Davis Cup 2015 spielte Struff zum ersten Mal für das deutsche Davis Cup Team gegen Frankreich, besiegte bei seinem Debüt Gilles Simon in fünf Sätzen und gewann auch sein zweites Match gegen Nicolas Mahut. Im September 2016 konnte er den entscheidenden dritten Sieg gegen Hubert Hurkacz in der Davis Cup Qualifikation gegen Polen sichern und sorgte somit für den Verbleib der deutschen Mannschaft in der Weltgruppe.

„Power Baseliner“ mit aggressiver Vorhand

Struff gilt als „Power Baseliner“, der mit einer extrem aggressiven Vorhand und einer soliden beidhändigen Rückhand das Spiel von der Grundlinie aus diktieren und direkte Gewinnpunkte von der Vorhand- und Rückhandseite erzielen kann. Er besitzt einen der besten und schnellsten Aufschläge auf der ATP-Tour. Am Netz spielt Jan-Lennard Struff einen exzellenten und gefühlvollen Volley. Sein großer Trumpf ist zudem die gute Beinarbeit.

Bemerkenswert ist die große Willensstärke auf dem Platz. Er wird daher auch als „Mentalitätsmonster“ bezeichnet. Mit seiner stets positiven Ausstrahlung verliert er nie den Glauben an sich selbst und kann sich auch in schwierigen Situationen erfolgreich durchboxen.

Die großen Tennisidole von Jan-Lennard Struff

Am liebsten spielt Jan-Lennard Struff Tennis auf Sandplätzen. Sein absolutes Lieblingsturnier ist „Roland Garros“ in Paris. Rom und Miami gehören zu seinen weiteren Lieblingsstädten auf der Tour. Als seine großes Tennisidol nennt er Pete Sampras und Tommy Haas. Jan-Lennard Struff ist vielseitig interessiert und beschäftigt sich in seiner Freizeit gerne mit Musik, Filmen und Büchern.

Struff ist auch ein großer Fußballfan. Sein Herz schlägt für Borussia Dortmund. Er setzt sich darüber hinaus häufig für wohltätige Zwecke ein. So hat er beispielsweise 2.000 US-Dollar für die Buschfeuerhilfe in Australien während des ATP-Cup 2020 gespendet und engagiert sich auch öffentlichkeitswirksam beim Thema Klimaschutz. Im Jahr 2019 ist Jan-Lennard Struff mit Freundin Madeleine stolzer Vater von Sohn Henri geworden.

Jan-Lennard Struffs Tennisausstattung online im Shop kaufen

Tennis-Point bietet dir eine riesige Auswahl der besten Produkte aller führenden Tennismarken weltweit, mit denen die Tennisprofis auf der ATP- und WTA-Tour ihre großen Erfolge feiern. Auch Tennisprodukte von Jan-Lennard Struff sind dabei zu finden – beispielsweise die Tennisschläger von HEAD sowie die hochwertigen Tennissaiten von Babolat. Bei der Tennisbekleidung setzt Jan-Lennard Struff ebenso wie bei den Tennisschuhen ganz auf die Marke Diadora. Alle Tennisutensilien verstaut er in seinen großen Tennistaschen von HEAD .